Für eine geringere Mindest-Windgeschwindigkeit – Keine Zustimmung der PIRATEN zum Windenergiekonzept Nordhessen

Bei der Abstimmung über das Windenergiekonzept in der Regionalversammlung Nordhessen hat sich das Mitglied der Piratenpartei gegen den vorliegenden Entwurf ausgesprochen. Alle anderen Fraktionen stimmten am Montag mittag dafür. In einem virtuellen Meinungsbild hatten sich 33 % der nordhessischen Piraten für und 52 % gegen das Konzept ausgesprochen.

„Das Konzept ist sachlich gut und gründlich ausgearbeitet. Leider sieht es aber mit 5,75 m/s eine so hohe Windgeschwindigkeit vor, dass viele Flächen mit erheblichen naturschutzfachlichen Problemen mit ausgewiesen werden müssen, um die Vorgabe von 2% der Landesfläche zu erreichen“, so Berkhout, der sich damit auch auf die vorgesehene verbindliche Festlegung im Landesentwicklungsplan bezog. Insbesondere in Süd- und Mittelhessen gebe es deswegen erhebliche Schwierigkeiten die Zielvorgaben der Landesregierung zu erreichen.

Dem Offenlegungsbeschluss stimmte Berkhout danach zu. „Wir sollten nun anhand der Einwendungen, Anregungen und Kritik im Rahmen der Offenlegung die Akzeptanz der Flächenkulisse noch weiter verbessern. Eventuell kann auf weiteren konfliktarmen Flächen nachgewiesen werden, dass dort die 5,75 m/s erreicht werden.“

Die Offenlegung des Teilregionalplan Energie soll am 15. März beginnen. In einem internetgestützten Beteiligungsverfahren können die Bürger sich zu dem vorgeschlagenen Konzept äußern.

Flattr this!

Was denkst du?