Was mit dem Gelände am Unterstadtbahnhof geschehen soll…

Für das Gelände des ehemaligen Unterstadtbahnhofs wird derzeit ein neuer Bebauungsplan aufgestellt. Dazu hat es im September eine vorgezogene Bürgerbeteiligung gegeben. Davon haben die Mitglieder des Ortsbeirats jedoch nicht viel mitbekommen. Eine solche Beteiligung besteht aus einem Aushang im Rathaus und einer öffentlichen Bekanntmachung als Anzeige in der HNA.

Für alle, die mit dem Begriff Unterstadtbahnhof nichts anfangen können, hier eine Karte. Es geht um die Fläche zwischen der Mombachstraße, der Wolfhager Straße und dem Westring. Eine echte Perle mitten in der Nordstadt wird entwickelt.


Größere Karte anzeigen

Zumindest liegt nun ein Entwurf des Bebauungsplanes vor. Der in der nächsten Sitzung des Ortsbeirats diskutiert werden soll. Ihr findet die Date hier: B-Plan Unterstadtbahnhof

Dazu gibt es auch einen Absatz im Piraten-Wahlprogramm für die Nordstadt. Wir wollen zusätzlichen Wohnraum schaffen, damit die Mieten im Zuge der Campus-Erweiterung nicht steigen. Wir wollen Gentrifizierung verhindern und die Vielfalt in der Nordstadt erhalten.

Wohnraum schaffen – Vielfalt erhalten
Durch den Ausbau der Uni werden zusätzliche Studenten günstig in der Nähe der Uni wohnen wollen. Das darf nicht dazu führen, dass Nordstädter verdrängt werden und die Vielfalt in der Nordstadt verloren geht.
Damit die Mieten durch die steigende Nachfrage nicht in die Höhe schnellen, werden wir uns für die Schaffung von neuem Wohnraum einsetzen. Dazu könnte das Gleisgelände am Westring genutzt werden.

Durch die Instandsetzung von derzeit unbewohnbaren Häusern kann noch ein zusätzliches Wohnungsangebot geschaffen werden.

Flattr this!