Kundenschreck-Mail von Web.de zu DE-Mail

Hallo Web.de,

könnt ihr es bitte unterlassen eure Kunden mit Scare-Mails zu erschrecken, die sie in dieses unheilvolle DE-Mail Fiasko hineinziehen sollen. Ganz ehrlich, dass ist kein Umgang mit Kunden! Ich will keine DE-Mail und ich finde es absolut unseriös, Kunden mit wenig Hintergrundwissen mit solchen Methoden in diesen pseudo-sicheren PR-Gag von Telekom und BSI zu locken!

Der Auslöser war das: Ich habe gestern folgende Mail mit dem Betreff: „Achtung: Sie sind nicht erreichbar!“ in meinem Postfach gefunden:

WEB.DE De-Mail
——————————————————————
Achtung: Seien Sie erreichbar!
——————————————————————
Sehr geehrter Herr Berkhout,

es besteht Ihrerseits Handlungsbedarf, denn Sie sind per De-Mail
derzeit nicht erreichbar!

Momentan könnten wir Ihnen daher keine [1] De-Mail, z. B. von der
Deutschen Rentenversicherung, Ihrer Bank oder anderer Institutionen aus, zustellen.

Sie benötigen für den Empfang einer De-Mail ein persönliches
De-Mail Postfach.

Wie Sie wissen ist der E-Mail-Verkehr zwischen einem
E-Mail-Postfach und einem De-Mail-Postfach nicht (!) möglich.

Eröffnen Sie daher noch heute Ihr De-Mail-Postfach als kostenlose
Ergänzung zu Ihrem E-Mail-Postfach.
——————————————————————
Das geht ganz einfach:

• Klicken Sie auf „Jetzt starten!“
• Loggen Sie sich ggf. in Ihrem Postfach ein.
• Ergänzen und überprüfen Sie Ihre Angaben.

Jetzt starten:
https://produkte.web.de/de-mail/empfang/login
——————————————————————
Haben Sie eine Frage zur De-Mail Identifizierung?
Kontaktieren Sie unsere De-Mail-Experten!
Telefon: +49 (0)721 – 960 98 00 (Mo-Fr 08:00-20:00 Uhr und
Sa 08:00-16:00 Uhr, zu Ihren
Festnetzkonditionen/Mobilfunkgebühren)
—————————————————————–

Wer die Hintergründe zu DE-Mail noch nicht kennt, dem empfehle den Artikel bei heise.de und die Stellungnahme des CCC.

Flattr this!